Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Elspe Event GmbH

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Durchführungen von exklusiven Veranstaltungen wie auch der Durchführung der „Party-Zeit“ und der Überlassung von Veranstaltungsräumen der Elspe Event GmbH (im folgenden Elspe Event genannt).

Es wird vereinbart, daß die nachstehenden Bedingungen ausschließlich gelten.

1. Geltungsbereich der AGB
Der Kunde erkennt unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Entgegenstehenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen, eine evtl. Abweichung der nachfolgenden Bedingungen bedarf unserer schriftlichen Zustimmung.
Entgegenstehende Geschäftsbedingungen werden auch dann nicht anerkannt bzw. gültig, wenn wir Ihnen bei nochmaligem Eingang nicht nochmals widersprechen. Mündliche Nebenabreden, sofern sie nicht schriftlich bestätigt werden, sind nicht gültig.

2. Vertragsabschluß
Der Kunde bietet Elspe Event mit seiner Anmeldung verbindlich den Abschluß eines Veranstaltungsvertrages an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch uns zustande. Als Zeichen der Annahme erhält der Kunde eine schriftliche Buchungsbestätigung.

3. Teilnehmerzahl
Für Veranstaltungen, bei denen Speisen und/oder Getränke serviert werden, muß der Kunde die genaue Anzahl der Teilnahme bis spätestens 10 Tage vor der Veranstaltung verbindlich aufgeben.
Diese Angaben gelten als garantierter Auftragsinhalt und werden von Elspe Event bei der Rechnungserstellung als Mindestteilnehmerzahl zugrunde gelegt.Der Kunde gibt bei Angebot auf Abschluss eines Veranstaltungsvertrages die verbindliche Anzahl der Teilnehmer an, die Grundlage für die Kalkulation und Planung von Elspe Event ist.

4. teilweise oder vollständige Stornierung
Der Kunde kann jederzeit bis zum Ablauf des Tages vor Durchführung der Veranstaltung von dieser zurücktreten (stornieren). Der Rücktritt hat schriftlich zu erfolgen. Sowohl bei einer teilweisen als auch bei einer vollständigen Stornierung der Buchung kann eine angemessene Entschädigung verlangt werden. Dieser Ersatzanspruch ist unter Berücksichtigung der gewöhnlichen ersparten Aufwendungen von Elspe Event und der durch eine anderweitige Verwendung der ganz oder teilweise stornierten Leistungen der gewöhnlichen möglichen Einkünfte von Elspe Event wie folgt pauschaliert:

Bei Pauschalarragements ohne Verköstigung (Programmpauschale):

  • Bis 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung 80 % der Auftragssumme
  • Bis zu 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung 90 % der Auftragssumme
  • Bei kurzfristiger Stornierung ab 6 Tage vor Beginn der Veranstaltung 95 % der Auftragssumme.

Es bleibt dem Kunden vorbehalten, einen geringeren Schaden bei Elspe Event nachzuweisen.

Pauschal Veranstaltung mit Verköstigung:

  • Bis 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung 70 % der Auftragssumme
  • Bis zu 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung 80 % der Auftragssumme
  • Bei kurzfristiger Stornierung ab 9 Tage vor Beginn der Veranstaltung 90 % der Auftragssumme.

Dem Kunden bleibt es vorbehalten, einen geringeren Schaden von Elspe Event nachzuweisen. Maßgebend für die Berechnung ist die vom Kunden angegebene Anzahl der Teilnehmer bei Angebot auf Abschluß eines Veranstaltungsvertrages.

5. Preise und Zahlungsbedingungen
Soweit nicht anders vereinbart, verstehen sich die Preise inklusive Mehrwertsteuer, Bedienungsgeld und aller Abgaben. Eine etwaige Erhöhung der Mehrwertsteuer zwischen Abschluß des Auftrages und Durchführung der Veranstaltung geht zu Lasten des Kunden. Unsere Rechnungen sind binnen 8 Tage nach Rechnungseingang ohne Abzug zu zahlen. Der Kunde gerät bei Nichteinhaltung der oben genannten Zahlungsfrist in Verzug, ohne das es einer gesonderten Mahnung bedarf. Es gelten insoweit die gesetzlichen Bestimmungen.

6. mitgebrachte Speisen und Getränke
Es ist dem Kunden untersagt, Speisen und Getränke zu den Veranstaltungen mitzubringen, es sei denn, es wird darüber eine gesonderte Vereinbarung getroffen.

7. Haftungsbeschränkung
Elspe Event haftet nur für Schäden, die auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen sind. Dieses gilt nicht, soweit

  • dies keine Garantien oder vertragswesentlichen Verpflichten betrifft d. h. Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf,
  • es nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit geht.

Insbesondere wird auch keine Haftung für mitgebrachte Gegenstände übernommen.

Bei dem Ausfall einzelner Attraktionen oder Showprogramme durch höhere Gewalt wie z. B. schlechte Wetterbedingungen oder Wartungs- und Reparaturarbeiten besteht kein Anspruch auf Rückzahlung oder Minderung der vereinbarten Auftragssumme.

8. Schadensmeldungen
Alle Einrichtungen des Parks werden sorgfältig gepflegt und überwacht. Sollte der Kunde dennoch ohne eigenes Verschulden zu Schaden kommen, ist der Schaden vor Verlassen des Freizeitgeländes bei der Information oder während einer Veranstaltung bei der Veranstaltungsleitung zu melden. Ein Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen, wenn die Schadensmeldung nach Verlassen des Parkgeländes erfolgt.

9. Kündigung durch Elspe Event
Elspe Event ist jederzeit berechtigt, das Vertragsverhältnis auch ohne Einhaltung einer Frist zu beenden, wenn die Veranstaltung den Ruf oder die Sicherheit von Elspe Event gefährdet. Dieses gilt auch im Falle höherer Gewalt oder bei Vorliegen eines sonstigen wichtigen Grundes. Schadensersatzansprüche des Kunden entstehen in diesem Falle nicht.

10. Datenschutz
Elspe Event verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten der Kunden nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln. Einzelheiten sind den Datenschutzinformationen zu entnehmen.

11. Schlußbestimmungen
Für die Rechtsbeziehungen der zwischen dem Kunden und Elspe Event gilt deutsches Recht ohne die Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts und unter Ausschluß des UN-Kaufrechts (CISGG).

Ist der Kunde Verbraucher, kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

Sofern der Kunde Kaufmann ist, gilt Lennestadt als Gerichtsstand vereinbart. Erfüllungsort für alle sich aus dem Vertrag ergebenden Verbindlichkeiten ist unser Geschäftssitz.

Änderungen und/oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im übrigen nicht berührt. Anstelle der ungültigen Bestimmungen tritt diejenige wirksame Bestimmung, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

Anderenfalls greifen die gesetzlichen Bestimmungen.

Stand: August 2011

 
[ Nach oben ]  
Lage & Anfahrt | Festival-Gelände | AGB | Kontakt | Impressum

Zum Elspe Festival - Karl May Festpiele und vieles mehr

© 2017 Elspe Event GmbH

elspe.de ist für die Darstellung unter Firefox 8 und Internet Explorer 9 optimiert